· 

Meditation um deine Kreativität zu fördern

 

Der Sitz der Kreativität befindet sich auf körperlicher Ebene im Sakral-Chakra, also ca. Zwei-fingerbreit unter dem Bauchnabel. Während der Meditation versuchen wir dieses Energiezentrum zu stärken,

indem wir die Farbe "orange" miteinbeziehen. 

 

Zunächst einige Tipps, bevor du mit der Meditation beginnst:

  1. Lüfte für 5 Minuten den Raum, indem du meditieren möchtest
  2. Für die Meditation suche dir ein Plätzchen, wo du für 20 bis 25 Minuten entspannen kannst
  3. Nimm dir ein schönes, großes Kissen oder eine Decke und setze dich im Schneidersitz auf den Fußboden. Falls du nicht so lange im Schneidersitz verweilen kannst, kannst du dich auch gerne aufrecht auf einen Stuhl setzen. Wenn du möchtest, betrachte diese Meditation auch als Fantasiereise und höre sie dir abends vor dem Schlafengehen an
  4. Nutze Düfte: Passend um die Kreativität zu fördern, sind ätherische Öle wie Sandelholz, Ylang-Ylang, Mandarine, Orange, Geranie, Grapefruit oder Ingwer. Du kannst entweder einige Tropfen des ätherischen Öles mit Sesamöl vermengen und die Haut damit einreiben oder du gibst ein paar Tropfen in eine Duftlampe

Meditieren bedarf manchmal einiger Übung.

Meist treten 3 Probleme auf:

·        störende Geräusche im Außen

·        Konzentrationsprobleme auf die eigene Atmung

·        abschweifende Gedanken

 

Falls du während der Meditation störende Geräusche von außen wahrnimmst, sage zu dir selbst:

„Je lauter es im Außen ist, desto ruhiger und entspannter werde ich im inneren.“

 

Wenn du dich anfangs schwer auf deine Atmung konzentrieren kannst, lege eine Hand auf deinen Bauch und achte darauf, dass du von der flachen und stressigen Brustatmung, in die entspannte Bauchatmung übergehst (beim Einatmen wölbt sich dein Bauch, beim Ausatmen ziehst du deinen Bauchnabel bewusst ein).

 

Wenn du Gedanken hast, die dich ablenken, stell dir vor, dass sie wie Wolken sind, die kommen und gehen – bewerte weder dich noch deine Gedanken. Erkenne, dass sie da sind, bleibe aber nicht an ihnen haften.

Sei geduldig, es ist ein Lernprozess konzentriert zu bleiben. Betrachte die Zeit der Meditation als ein Geschenk, als einen Wellness-Urlaub für deine Seele.

 

Einleitung

Ziehe deine Schultern hoch zu deinen Ohren – halte für einige Sekunden die Spannung und dann lass deine Schultern nach unten fallen. Wiederhole dies zweimal.

 

Nun rolle deine Schultern ganz sanft und angenehm zurück und stell dir vor, dass du mit der Spitze deines Kopfes ganz gerade nach oben wächst, um eine gerade Aufrichtung deines Oberkörpers zu erlangen.

Nun beginne mit der Meditation. 

Download
Meditation_Kreativitätfördern.mp3
MP3 Audio Datei 37.0 MB
Download
Meditation_Kreativität fördern_ohneMusik
MP3 Audio Datei 12.4 MB

Atelier Jasmin Schön

Blumau 33

3762 Ludweis-Aigen

atelier.schoen@gmx.at



Download
Folder Atelier Schön 2019
FolderAtelierSchoen2018_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.9 MB