Märchenbuch Kunterbuntes Blütenmeer

Über das Buch

 

Ein geheimnisvoller, verlassener Garten. Mittendrin ein uralter Apfelbaum. Soviel hätte „der alte, weise Herr“, wie der Baum von den Dorfbewohnern genannt wird, zu erzählen. Doch seine Worte verstehen nur jene, die mehr als nur mit den Ohren hören. Seit Ewigkeiten steht er da und wartet darauf seine Geschichten zu erzählen – bis an den Tag, an dem ein neugieriges Kind den Garten erkundet – und er dieses in eine Welt voll Magie und Weisheiten führt. Eine Sammlung von zehn Geschichten - für kleine und große Märchenfans, die versteckte Weisheiten in der Natur, den Tieren und dem Zauber des Moments finden möchten.

 

Mein bunt illustriertes und selbst geschriebenes Märchenband ist als Hardcover und als E-Book erschienen und kann über myMorawa bezogen werden:

 

Mein Buch bestellen

 

Über das Projekt

Geschichten können dabei helfen Lösungswege für eigene Probleme zu finden. Außerdem werden Märchen häufig mit Kindheitserinnerungen in Verbindung gebracht und spenden so Trost, Geborgenheit und Hoffnung. Selber Märchen zu schreiben, kann eine spielerische Art von Therapie sein. 

Durch meine Teilnahme an einem erstklassigen Kommunikations-Lehrgang wurde schließlich die Projektidee geboren, einen Märchenband zu gestalten. In den letzten Jahren hatte ich bereits mehrere Märchen geschrieben und selber illustriert, diese Arbeiten aber nicht mit der Öffentlichkeit geteilt. Zu Beginn meines Buchprojektes hatte ich mir überlegt, eine kleine Studie rund um das Thema „Märchen und Kindheitserinnerung“ zu starten, um meine eigenen Fragen, die rund um die Gestaltungsprozesse eines Buchprojektes anfallen, ansatzweise beantworten zu können. Also erstellte ich eine Umfrage und verteilte diese an mein Umfeld. 70 Leute nahmen daran teil. Die Ergebnisse dieser Befragung waren für mich auch in Hinblick für zukünftige Buchprojekte spannend.

 

Hier einige wertvolle Erkenntnisse, die ich aus der Umfrage gewinnen konnte:

  • Auch Erwachsener lesen noch gerne Märchen
  • Märchen können wahr werden
  • Jung & Alt können sich an Märchen erfreuen
  • Tiere sind für Kinder ganz wichtig. Und Geschichten, zu denen sie einen Bezug herstellen können, sich identifizieren können z.B. einem Vorbild, Helden und Geschichten, die ihnen einen positiven Ausgang vermitteln und Vertrauen ins Leben und die Zukunft schenken
  • Märchen kommen nie aus der Mode
  • Die Moral von Geschichten ist wichtig bei Märchen
  • Manche Märchen sind zu klischeehaft (z.B. die hilflose Prinzessin)
  • Geschichten fördern die Vorstellungskraft, (Vor-)Lesen unterstützt die Sprachgewandtheit. Gemeinsames Lesen ist auch Beziehungsarbeit u. eine Einstiegshilfe in Gespräche
  • Märchen sind eine wunderbare Sache, um tiefe Weisheiten in allen Kulturen erklären zu können
  • Märchen können lehrreich aber auch grausam sein
  • Märchen helfen zur Entwicklung von Fantasien sowie ein Gespür für Gerechtigkeit zu entwickeln – sie können ein gutes pädagogisches Instrument darstellen

Nach Auswertung der Umfrage gestaltete ich das Cover und orientierte mich dabei an den Ergebnissen der Befragung. 

 

Dieses Projekt soll ein Social-Art-Projekt werden. Ich möchte Kunst als etwas präsentieren, wie ich es kennengelernt habe: Als Therapieform in schweren Zeiten und als ein kreatives Mittel für Ideenfindungen. Mit Kunst kann jede Menge „Gutes“ für die Gesellschaft gemacht werden. Insofern die Herstellungskosten gedeckt werden, wird ein Teil des Verkaufserlöses an Kinderprojekte gespendet.

 

Atelier Jasmin Schön

Blumau 33

3762 Ludweis-Aigen

Telefon: 02847 40004

atelier.schoen@gmx.at

TIPP: Tage der offenen Ateliers - 19. & 20.10.2019

Folder Atelier Schön 2019
FolderAtelierSchoen2018_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.9 MB